deutsch | english | italiano | francais

Publikationsdatenbank

Suchtext OR AND
Suche unter
 
Hilfe
Autor Titel Jahr Band
Seite
 
Stephan Schober, Thomas Piechl, Gernot R. Koboltschnig and Daniel Sichler „Local natural hazard exposure“ a GIS based model for the assessment of alpine natural hazards on a municipal level 2016 EA
258 - 259
ZOLLINGER F. Zwischen Bergsturz und Murgang - Ursachen, Hintergründe und Maßnahmen beim Bergrutsch von Flühli 1980. 1980 4
109 - 121
HÜBL J., STEINWENDTNER H. Zweidimensionale Modellierung von Murgängen anhand zweier ausgewählter Beispiele in Österreich. 2000 3
179 - 190
KLEEMAYR K., WIESHOFER S.: Zwei und dreidimensionale Simulation der saisonalen Schneedecke mit Finiten Elementen. 2000 1
423 - 434
EIDT M., LÖHMANNSRÖBEN R. Zusammenhänge zwischen bodenkundlichen Standortsfaktoren und verschiedenen Abtragsformen. 1996 1
247 - 261
FRITSCH B. Zur Verantwortung des Ingenieurs für den Lebensraum (Festvortrag). 1988 5
5 - 21
EM H. Zur Vegetationsbildung aufSchutthalden und erodierten jungen Sedimenten innerhalb der submediterranen Zone in Mazedonien. 1967
122 - 124
MARTINEC J. Zur Retention der Schneedecke beim Abfluß. 1971 1
155 - 159
AULITZKY H. Zur Praxis der Ausscheidung von Gefahrenzonen (Seminarbericht). 1992 6
319 - 321
KIMURA M., HAYASHI K. Zur Gestaltung und Erhaltung des mannigfaltigen Sohlen- und Uferbestandes in Geschiebeführenden Wildbächen. 2000 3
209 - 218
ZIMMERMANN M., KIENHOLZ H., LEHMANN C. Zur Geschiebebilanzierung der Emme. 1988 5
115 - 125
HÖLLER P. Zur Frage der Lawinenbildung in inneralpinen Lärchenwäldern. 1992 2
415 - 419
ANDERLE N. Zur Frage der hydrogeologischen und bodenkundlichen Ursachen der während der Hoch-wasserkatastrophen 1965 und 1966 in Kärnten ausgelösten Rutschungen und Muren. 1971 1
11 - 21
HEIGL F. Zur Frage der ökonomischen Plausibilität von Präventivmaßnahmen. 1980 1
3 - 15
BREINER H Zur Berechnung des Wellenablaufes in natürlichen und künstlichen Gerinnen mit Berücksichtigung des Retentionseffektes. 1988 4
81 - 101
COURVOISIER H.W. Zur Anwendung einer quantitativen Niederschlagsprognose zyklonaler Witterungslagen in der Schweiz. 1971 1
57 - 63
LACKINGER B. Zum Problem der Gleitschneelawine. 1988 3
205 - 226
BERNHAUPT P. Zum Problem der Bodenerosion in Almgebieten am Beispiel der Planneralm, Wölzer Tauern, Steiermark. 1980 1
291 - 308
WEBER D., RICKENMANN D. Zum Fliessverhalten granularer Murenschübe. 2000 3
345 - 355
MOSER M. Zahl, Form, Vorgang und Ursache der Anbruchsbildung und ihre Beziehungen zum geologischen Untergrund im Bereich des mittleren Lesachtales (Kärnten). 1971 1
35 - 48
YONGYI TANG, CAI XIANGXING XIANGXINGCAIThe inheritance of debris flow action in geological history.[Das Erbe von Murgängen in geologischer Geschichte.] 1992 2
249 - 256
Klose M., Damm B., Terhorst B., Schulz N. and Gerold G. WIRTSCHAFTLICHE SCHÄDEN DURCH GRAVITATIVE MASSENBEWEGUNGEN - ENTWICKLUNG EINES EMPIRISCHEN BERECHNUNGSMODELLS MIT REGIONALER ANWENDUNG 2012 2
979 - 990
Adam V. WIRKUNGSPRÜFUNG DES KATASTROPHENMANAGEMENTS - EIN UMFASSENDER ANSATZ ZUR PRÜFUNG DER EFFEKTIVITÄT, EFFIZIENZ UND ANGEMESSENHEIT DES KATASTROPHENMANAGEMENTS - BEI HOCHWASSER FÜR ÖSTERREICHISCHE GEMEINDEN 2008 2
263 - 274
MARKART G., KOHL B., PRAMSTALLER A., GALLMETZER W. Wirkung von Begrünungen auf das Abflußverhalten in Wildbacheinzugsgebieten Bei Starkregen. 2000 2
53 - 64
ROMANG H., KIENHOLZ H., BÖLL A. Wirksamkeit und Kosten von Wildbachschutzmassnahmen - ein Studienkonzept. 2000 3
271 - 282
BRAUNSTINGL R., SKOLAUT H. Wildbachverbauungen in Talzuschubstrecken am Beispiel Wagrainer Ache. 2000 3
45 - 55
BRUGGER O. Wildbachverbauung - Almsanierung - Integralmelioration, dargelegt am Großbeispiel Zillertal. 1967
91 - 97
HEGG C., KIENHOLZ H., WEINGARTNER R. Wildbachhydrologie und-geomorphologie im Testgebiet Leissingen. 1996 1
309 - 318
Petrascheck A. WIEVIEL SCHUTZ VOR NATURGEFAHREN KÖNNEN WIR VERSPRECHEN? 2008 1
25 - 30
SCHALLER E., KEULER K., KNOCHE R., MÜNZENBERG-ST.DENIS A. Wie starkändert sich das Klima im Alpenraum. 1996 1
43 - 53
Hannes Suter, Luzius Thomi, Raoul Kern, Matthias Künzler, Conny Gusterer, Andreas Zischg, Rolf Weingartner, Olivia Martius and Margreth Keiler What makes a successful flood control project? - An evaluation of project procedure and risk based on the perspectives of Swiss communes. 2016 1
159 - 167
Graf R. WETTERALARME - EINE HERAUSFORDERUNG FÜR EINE WIRKSAME INTERVENTION EIN PRAXISBEITRAG AUS DER ZENTRALSCHWEIZ 2008 2
17 - 26
Romang H., Wilhelm C., Frede V., Bérod D., Hegg C., Rhyner J. WERKZEUGE ZUR BEWÄLTIGUNG VON HOCHWASSER- UND MURGANGEREIGNISSEN IN KLEINEREN EINZUGSGEBIETEN 2008 2
75 - 86
Chen P.H., Tsai D.D.-W. WATERSHED PHOSPHORUS TOTAL MAXIMUM DAILY LOAD MANAGEMENT 2010
702 - 711
KOBOLD M., SUSNIK M. Watershed modelling and surface runoff simulation. 2000 2
329 - 338
HASSAN N.M. Watershed management in Bangladesh. [Wasserwirtschaft in Bangladesh.] 1984 2
355 - 362
Vondrak D. WATERS MANAGEMENT CONCEPT DORNBIRNERACH [Extended Abstract] 2008 EA
426 - 427
Jošt Sodnik, Blaž Kogovšek and Matjaž Mikoš Water management as a part of civil engineering sector in Slovenia 2016 1
141 - 149
KOVAR P. Water balance modelling on small torrential catchments. 2000 3
219 - 227
GRUBINGER H., HUTZLI P. Wasserschäden an Güterwegen im Berggebiet. 1980 4
175 - 185
Chiba M. WARNING AND EVACUATION IN RESPONSE TO SEDIMENT-RELATED DISASTERS [Extended Abstract] 2008 EA
78 - 79
Volkmar Mair, Kathrin Lang and David Tonidandel Warm and rainy summer as trigger for rock falls and debris flows in permafrost areas 2016 EA
224 - 225
RICKLI CH., ZIMMERLI P., ZÜRCHER K. Waldwirkungen auf oberflächennahe Rutschungen annlässlich der Unwetterereignisse vom August 1997 in Sachseln, Schweiz. 2000 1
305 - 316
WYER M., BRIGGER A. Waldfunktionskartierungen im Kanton Wallis, Schweiz. 1996 1
181 - 187
BRIGGER A., WYER M. Waldbauprojekte in Wäldern mit besonderer Schutzfunktion dargestellt am Beispielen aus dem Kanton Wallis, Schweiz. 1996 5
255 - 267
SUDA M., SCHAFFNER ST. Wälder im bayerischen Alpenraum - Garanten einer nachhaltigen Entwicklung. 2000 2
85 - 97
Totschnig R. and Fuchs S. VULNERABILITY ASSESSMENT FOR TORRENT PROCESSES - AN EMPIRICAL STUDY FROM AUSTRIA 2012 EA
392 - 393
Fuchs S., Heiss K. VULNERABILITÄT GEGENÜBER WILDBACHPROZESSEN - VORGANGSWEISE UND DISKUSSION ANHAND EINER STUDIE IN ÖSTERREICH 2008 2
311 - 322
MOSER M., ÜBLAGGER G. Vorschläge zur Erstellung von geotechnischen Karten und Erhebungen im Rahmen von Gefahrenzonenplänen in Hangbereichen. 1984 2
275 - 287
SCHANDA F. Vorläufige Methode zur landschaftsökologischen und landschaftsästhetischen Bestands-aufnahme und Bewertung von Fließgewässern. 1988 4
279 - 294

[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 next »
© INTERPRAEVENT
Internationale Forschungsgesellschaft
Intern Infoservice Impressum Sitemap drucken