deutsch | english | italiano | francais

News

« previous 1 2 [3] 4 5 6 7 next »

PermaNET brochure - now in English and German
After the project closure of PermaNET the new brochure on the Alpine Permafrost Long-term Monitoring Network has been published.
Under the lead of Volkmar Mair (Autonomous Province of Bolzano, Italy) and Andreas Zischg (Abenis Alpinexpert GmbH/srl, Bolzano, Italy) this project on the monitoring of permafrost has reached its destination. As mountain permafrost is one of many aspects to be considered in natural hazards and risk management in the Alps INTERPRAEVENT has supported this publication.
 
The assessment of natural hazards and the elaboration of hazard zone maps in permafrost affected areas is a rather complex ask as the degradation of permafrost is influencing the riggering and the evolvement of natural hazards processes such as rockfalls, landslides and debris flows. This can have direct consequences for infrastructures in permafrost areas and indirect consequences for other natural hazards such as floods. As increasing air temperature has a direct impact on the thermal characteristics and the geotechnical behaviour of frozen rock and soil material climate change is another topic, which has to be taken into account.

All in all, mountain permafrost is another factor of the complex system of Alpine catchments. Hence, in high mountain areas the analysis of permafrost and related natural hazards represents one part of integrated watershed management and in some cases it plays an important role for the integrated risk management.

INTERPRAEVENT supports the exchange of knowledge and experiences between science and practitioners in the field of natural hazards and risk management. Therefore this brochure is a valuable continuation of former brochures on the documentation of mountain disasters (DOMODIS - available in English, French and German) and the brochure on drift wood (available in German only).

The PermaNET team tried to synthesize the state of the art of permafrost detection, permafrost monitoring and the consideration of permafrost in natural hazards assessment from a practitioner‘s point of view. Thus, this brochure contributes to the main aims of INTERPRAEVENT such as providing decision bases for stakeholders in natural hazards and risk management, presenting scientific discoveries and conclusions to practitioners and creating decision-making aids for all questions of technical, planning, administrative and economic preparedness.
 
The brochure can ordered online under the menu "service" -> "publications" or can be dowloaded here.
 
 

AdaptAlp project - common strategic paper
INTERPRAEVENT participated in the AdaptAlp project (mainly in WP6). After the official project finalization the CSP is avilable here.

In the CSP (common strategic paper) the AdaptAlp partnership seeks to provide policy-makers and decision-makers throughout the Alpine arc with useful information on strategies and good practice examples for natural hazard management in a changing climate.


Vacancies and requests for placements on on_alp_exchange

Take a look at the on_alp_exchange platform. There is a vacancy available for an expert in the field of torrents and floods to go to Aosta valley. Furthermore three experts are requesting a placement somewhere in the Alps in the field of avalanches, mass movements, floods (hydrology), and mountain torrents. One of these experts has special interst in glacier hazards.

Kosten- Wirksamkeitsanalyse von Hochwasserschutzmaßnahmen


Ergebnisbericht der Kosten- Wirksamkeitsanalyse der Hochwasserschutzmaßnahmen an der Gail.
Study report on the cost-effectivity of flood protection measures at river Gail (in German only).

Im Zusammenhang mit der Gründungsgeschichte der Forschungsgesellschaft INTERPRAEVENT, die auf die Hochwasserereignissen 1965/66 zurück geht, wurde eine Studie zur Kosten-Wirksamkeit von Hochwasserschutzmaßnahmen am Gail-Fluss erarbeitet. Dabei wurde der volkswirtschaftliche Nutzen von Hochwasserschutzmaßnahmen, welche im Zuge des generellen Projektes 1970 auf Grund der Ereignissen 1965/66 an der Gail bis heute umgesetzt wurden, dargestellt und analysiert. Die INTERPRAEVENT hat sich durch die Übernahme von 10% der Auftragskosten finanziell an der Studie  beteiligt.
Nunmehr liegt der Endbericht vor, welcher als zentrales Ergebnis hat, dass jede in den Hochwasserschutz investierte Million Euro einen Nutzen von 9 Millionen Euro durch den Schutz von Gebäudewerten inklusive Bruttowertsteigerung bringt.

Den Bericht können Sie hier herunterladen:

... oder Sie finden ihn unter dem Menüpunkt Service -> Veröffentlichungen.

 

Closely linked to the foundation of the research society INTERPRAEVENT, which goes back to the flood events in 1965/66, a study has been ordered to elaborate the cost effectivity of flood protection measures in a retrospective way. Therefore all investments in protection measures based on the general project 1970 until today vs. the prevented damages have been evaluated for the Gail river. INTERPRAEVENT financially supported this study by funding 10% of the costs.
Now the report has been finalized. The main outcome is that an investment of one million Euro for flood rotection measures results in nine million Euros benefit for protected values
of buildings including the gross value increase.

This report can be downloaded here (in German only):

... or you can find it under the menu Service -> Publications.


Wildholz - Praxisleitfaden
... druckfrisch ! Interpraevent hat ein weiteres Handbuch für Praktiker herausgegeben.

... a brochure on woody debris has been published by Interpraevent (German only).

Unter der Federführung von Florian Rudolf-Miklau (BMLFUW) wurde eine Broschüre zum Thema Wildholz erarbeitet und durch die Interpraevent aufgelegt.

Nicht weniger als sechs Hauptautoren und elf weitere Nebenautoren aus dem gesamten deutschsprachigen Alpenraum haben zum Gelingen der Broschüre beigetragen. Inhaltlich setzt sich die Broschüre mit dem Entstehen, den Schäden durch und schließlich dem Management von Wildholz auseinander. Weiters wird die hydrologische und ökologische Bedeutung des Wildholzes beleuchtet und auch der rechtliche Rahmen bezüglich der Zuständigkeiten dargestellt. Die gedruckte Broschüre kann online unter dem Menü "Service" -> "Veröffentlichungen" bestellt oder hier digital heruntergeladen werden.

Under the guidance of Florian Rudolf-Miklau (BMLFUW) a brochure concerning woody debris has been elaborated and published by Interpraevent.

Seven main and eleven co-authors from all over the Alpine space contributed to this brochure. The main topics are development, damages from and management of woody debris. Furthermore the brochure concerns the hydrological and ecological value of drift wood and gives an overview on legal questions. The printed brochure can be ordered online under the menu "Service" -> "Publications" or you can digitally download it here.


DOMODIS- en français
The brochure DOMODIS (Documentation of Mountain Disasters) has been translated into French language.
This guideline for the documentation of natural hazards disasters was originally published in English. Now it has been translated into French and is available at the secretary of Interpraevent. The printed brochure can be ordered online under Service -> Publications or digitally downloaded here.

DOMODIS English
The basic version of DOMODIS is now available again.

The printed brochure can be ordered online under Service -> Publications or digitally downloaded here.


PLANALP folder: PROTECTION AGAINST NATURAL AND OTHER DISASTERS IN SLOVENIA


The natural hazards platform of the Alpine convention (PLANALP) has published a new folder: "Protection against natural and other disasters in Slovenia - prevention • prepardness • response • recovery"

The folder gives an overview on how protection from natural hazards is organized in Slovenia and presents the following topics:

  • PREVENTIVE MEASURES
  • SPATIAL PLANNING
  • HAZARD MAPS, RISK MAPS
  • DATA AND INFORMATION
  • INTERNATIONAL CO-OPERATION
  • PROTECTION AGAINST NATURAL AND OTHER DISASTERS
  • PREVENTION AND PREPAREDNESS
  • OF SLOVENIA FOR PROTECTION AND DISASTER RELIEF (ACPDR)
  • MUNICIPALITIES

The digital version of the folder can be downloaded here.


Austauschplattform / exchange platform


... für Experten im Bereich des Schutzes vor Naturgefahren
... for experts in the field of natural hazards prevention.

on_alp_exchange


Buchempfehlung: Technischer Lawinenschutz

... ein Überblick über die Grundlagen der technischen Schutzmaßnahmen gegen Lawinengefahren ("Weißer Tod"). Detailliert werden Methoden der Planung, Konstruktion, Bemessung und Erhaltung der Lawinenverbauung sowie temporärer technischer Maßnahmen dargestellt.

Rudolf-Miklau, Florian / Sauermoser, Siegfried (Hrsg.)
Handbuch Technischer Lawinenschutz
April 2011
ca. 400 Seiten, ca. 400 Abbildungen, Hardcover.

Bezug:

Wilhelm Ernst & Sohn Verlag für Architektur und technische Wissenschaften
www.ernst-und-sohn.de
ISBN: 978-3-433-02947-3
ca. 89,- Euro

Das Buch:

Lawinen treten in vielen Gebirgsregionen der Erde als lebensbedrohende Naturgefahr in Erscheinung und werden in den Alpen treffend als "Weißer Tod" bezeichnet. Für die Sicherung des Lebensraums und der Verkehrswege steht eine breite Palette technischer Schutzmaßnahmen (Lawinenverbauung, künstliche Auslösung, Monitoring- und Warnsysteme) zur Verfügung, die Teil einer eigenständigen Ingenieurdisziplin sind. Das Werk bietet dem Leser einen umfassenden Überblick über die Grundlagen des technischen Lawinenschutzes (Analyse, Bewertung und Darstellung von Lawinengefahren und -risiken) und stellt im Detail die Methoden der Planung, Konstruktion, Bemessung und Erhaltung von Schutzbauwerken und temporären technischen Maßnahmen dar. Die Bedeutung des technischen Lawinenschutzes weltweit wird im Überblick dargestellt.
Die Beiträge zu diesem Handbuch wurden von führenden europäischen Experten des technischen Lawinenschutzes erstellt. Die dargestellten Schutzsysteme und Methoden entsprechen dem aktuellen Stand der Technik und basieren auf den normativen Standards in Österreich und der Schweiz. Das Werk richtet sich an Ingenieure und Planer, die mit der Konzeption und Ausführung von technischen Lawinenschutzmaßnahmen betraut sind, aber auch an interessierte Leser anderer Fachdisziplinen, die mit Fragen des Lawinenschutzes konfrontiert sind.

 

Die Autoren:

Dipl.-Ing. Dr. Florian Rudolf-Miklau ist Experte für Wildbach- und Lawinenverbauung und Mitarbeiter des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium) in Wien.

Studium der Forstwirtschaft (Wildbach- und Lawinenverbauung) und Dissertation an der Universität für Bodenkultur in Wien. 10 Jahre Tätigkeit als Bauleiter in der Lawinenverbauung in der Steiermark (Österreich), seit 2002 Referent für technische Schutzmaßnahmen der Wildbach- und Lawinenverbauung und Projektfinanzierung des Lebensministeriums in Wien. Vorsitzender des Normungsausschusses ON-K 256 "Schutz vor Naturgefahren" beim österreichischen Normungsinstitut und Mitglied des wissenschaftlich-technischen Beirates der Forschungsgesellschaft INTERPRÄVENT in Klagenfurt, Lektor an der Universität für Bodenkultur und Technischen Universität Wien für "Naturgefahren-Management", gerichtlich beeidigter Sachverständiger für "Wildbach- und Lawinenschutzbauwerke" sowie "Gefahrenzonenplanung" und Autor zahlreicher Fachbeiträge und -bücher.

Dipl.-Ing. Siegfried Sauermoser ist Leiter der Sektion Tirol des Forsttechnischen Dienstes für Wildbach- und Lawinenverbauung in Innsbruck.
Studium der Forstwirtschaft (Wildbach- und Lawinenverbauung) an der Universität für Bodenkultur in Wien. 12 Jahre Tätigkeit als Bauleiter für Maßnahmen der Lawinenverbauung. Lektor an der Universität für Bodenkultur in Wien ("Lawinenverbauung"), an der Universität Innsbruck ("Wildbach- und Lawinenverbauung") und dem Universitäts-Center in Svalbard (Spitzbergen/Norwegen), gerichtlich beeidigter Sachverständiger für Wildbach- und Lawinenschutzbauwerke, Vorstandsmitglied des Kuratoriums für Alpine Sicherheit Innsbruck und Autor zahlreicher Fachbeiträge.

Die weiteren Autoren:
Dr. Karl Gabl, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG, Innsbruck
Peter Gauer PhD., Norwegisches Geotechnisches Institut NGI, Oslo
DI. Matthias Granig, Stabstelle Schnee und Lawinen, Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Schwaz
Dr. Robert Hofmann, Ingenieurkonsulent für Bauwesen, Perchtholdsdorf
Dr. Karl Kleemayr, Bundesforschung- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft BFW, Innsbruck
Dipl.-Ing. ETH Stefan Margreth, WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF, Davos
Mag. Michael Mölk, Stabstelle Geologie, Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Innsbruck
DI. Patrick Nairz, Lawinenwarndienst des Landes Tirol, Innsbruck
DI. Wolfgang Schilcher, Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Bludenz
DI. Christoph Skolaut, Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Salzburg
Dipl.-Ing. ETH Lukas Stoffel, WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF, Davos
Dr. Markus Stoffel, Universität Bern, Institut für Geowissenschaften/Dendrolabor
DDI. Dr. Jürgen Suda, Universität für Bodenkultur, Institut für konstruktiven Ingenieurbau, Wien
DI. Gebhard Walter, Forsttechnischer Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung, Innsbruck

« previous 1 2 [3] 4 5 6 7 next »

Termine / Veranstaltungen
INTERPRAEVENT International Symposium 2018 in the Pacific Rim
Monday, October 1, 2018
ISSW 2018, Innsbruck (Austria)
Sunday, October 7, 2018
14th Congress INTERPRAEVENT 2020
Monday, May 11, 2020
alle Termine
alle Veranstaltungen
News
50 Jahre Interpraevent
 
FESTVERANSTALTUNG 50 JAHRE INTERPRAEVENT  Großkirchheim, Carinthia, Austria
ISSW (International Snow Science Workshop) 2018

  ... ist die weltweit größte Fachkonferenz zum Thema Schnee ...

IP2018 congress in Japan: 1 to 4 October 2018
Registration now open!
Buch „Die Natur kennt keine Katastrophen“

Das Buch „Die Natur kennt keine Katastrophen“ entstand anlässlich des 13. Kongresses ...

alle News
Suche
Stichwort
Themen
Infoservice
Wenn Sie sich zu diesem Service anmelden, erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen Informationen zu unseren Aktivitäten, Terminen und News oder zu aktuellen Themen.
 
Vorname
Nachname
E-Mail
© INTERPRAEVENT
Internationale Forschungsgesellschaft
Intern Infoservice Impressum Sitemap drucken