What makes a successful flood control project? - An evaluation of project procedure and risk based on the perspectives of Swiss communes.

Hannes Suter, Luzius Thomi, Raoul Kern, Matthias Künzler, Conny Gusterer, Andreas Zischg, Rolf Weingartner, Olivia Martius and Margreth Keiler

In this study, we evaluate the role of Swiss communes in the process of planning and implementing flood control projects. We analyzed 71 Swiss flood control projects by evaluating technical reports, online-surveys and interviews with communal project managers. Flood control measures are mostly being planned in response to flood events. Generally, the planning of the structural flood control measures is not linked with organizational or spatial planning measures. The assessment indicates that flood control measures lead to a risk reduction in the protected perimeter in the short term. However, the risk evolution in the long term is uncertain. Due to current socio-economic and climatic developments in Switzerland flood risk is likely to increase in the future. To be able to move from an eventbased to a risk-based strategy, an appropriate basis such as a risk monitoring is required. Die präsentierte Studie untersucht die Rolle Schweizer Gemeinden in der Initiierung, Planung und Umsetzung von Hochwasserschutzprojekten. Dazu wurden 71 Hochwasserschutzprojekte durch eine Auswertung der technischen Projektberichte, einer Onlineumfrage und Interviews mit kommunalen Projektverantwortlichen evaluiert. Hochwasserschutzprojekte werden mehrheitlich nach Überschwemmungsereignissen initiiert und umgesetzt. Eine systematische Koordination der zentralen wasserbaulichen Massnahmen mit organisatorischen oder raumplanerischen Massnahmen zur Risikominimierung findet nicht grundsätzlich statt. Kurzfristig reduzieren die untersuchten Massnahmen das Risiko nachweislich. Die zukünftige Risikoentwicklung ist ungewiss. Das Risiko dürfte sich aufgrund der sozio-ökonomischen und klimatischen Entwicklung langfristig jedoch trotz Schutzmassnahmen erhöhen. Um die Notwendigkeit und die Auswirkungen von Hochwasserschutzprojekten abzuschätzen, braucht es ein Risikomonitoring.

2016/1 159-167